Bachblütenanwendung | Klass. Homöopathie für Tiere

Haben Sie Probleme mit Ihrem Tier?

Durch die langjährige Zusammenarbeit mit Tierschutzorganisationen liegt mein Schwerpunkt in der Behandlung traumatisierter/ verhaltensauffälliger Tiere bzw. der häufig parallel bestehenden Pathologien. Dies sind z.B.:

  • Die Katze markiert in der Wohnung
  • Der Hund flippt aus, wenn es an der Tür klingelt
  • Das neue Tier verträgt sich nicht mit dem Vorhandenen
  • Das Pferd hat urplötzlich Angst auf seiner Koppel
  • Die Katze zerkratzt Sofa und Tapeten
  • Seit dem Verlust seines »Kumpels« will der Hund nichts mehr fressen
  • Die Katze verkriecht sich in der neuen Wohnung nur noch unterm Sofa
  • Seit dem Verkehrsunfall hat das Tier ein Trauma
  • Auslandstier scheint traumatisiert, trotz liebevollem neuem Zuhause
  • Aus Misshandlung gerettetes Tier zeigt Aggression/Panik
  • Das Tier verstümmelt sich selbst (belecken, benagen, kratzen, beißen)

    Häufige Pathologien sind z.B.:
    • Immunschwäche (wiederkehrende Erkältungskrankheiten)
    • Beschwerden nach Impfung oder Entwurmung
    • Allergien, Haut- und Fellprobleme
    • Vermehrte Absonderungen aus Augen, Ohren, Nase
    • Maulschleimhaut- und Zahnfleischentzündungen
    • Nierenfunktionsstörungen
    • Magen-Darm-Beschwerden
    • Unwillkürlicher Harnabgang, Blasenentzündungen
    • Scheinschwangerschaften, Läufigkeitsprobleme
    • Beschwerden am Bewegungsapparat

Hier können Bachblüten, die klassische Homöopathie oder Jin Shin Jyutsu helfen – oft in Kombination mit verhaltenstherapeutischen Maßnahmen (Tierhalter-Coaching) und optimiertem Futter.